234 04 Motoreinstellungen

Die Gmf 234 01-04 ruckelt ziemlich (oder springt) mit den Auslieferungseinstellungen (vor allem bei niedrigen Fahrstufen). Also musste was getan werden. Auf Seite 51 der Anleitung wird man f├╝ndig. Kapitel 11.1.2 Finetuning

Mit folgenden Einstellungen f├Ąhrt die Lok jetzt auch in den unteren Fahrstufen n├Ąher an dem was ich gerne h├Ątte. Das kann ja jeder gerne mal ausprobieren:

CV54=40 (Parameter K)

CV55=80 (Parameter I)

CV52=60 (Parameter K slow)

CV51=15 (Parameter I slow)

Dann stellt man Beschleunigung und Verz├Âgerung (zum Test) auf gro├če Werte:

CV3=60 (oder mehr)

CV4=200

und schaut mal, wie die Lok sich verh├Ąlt. Sie wird jetzt andere Ger├Ąusche machen (kontrollierter, vom Motor her, das macht nichts, Ohren zu und auf das Fahrverhalten schauen, das ist ja Sinn der Sache).

Wenn die Lok jetzt komische Sachen macht, wie in den ganz niedrigen Fahrstufen pl├Âtzlich schneller zu werden, reduziert man den Wert von CV51 St├╝ckweise ca. immer um einen kleinen Wert (1, 2, 3, oder 5) bis es passt. Hier sieht man in diesem Fall: bei der Regelung ist Luft nach oben, die greift, jedoch zu stark!

Wenn die Lok noch ruckelt, in den unteren Fahrstufen, erh├Âht man den Wert von CV51 bis es passt.

Wenn zu viel oder zu wenig, wieder runter oder hoch. Langsam ran tasten.

Das sollte vermutlich bei allen Loks passen, ausser die Charge der verbauten Motoren hat so eine gro├če Toleranz, das das eben nicht funktioniert.

Man kann das nat├╝rlich auf die Spitze treiben und noch weiter optimieren. Grob sollte das hoffentlich passen, da die Auslieferungseinstellungen komplett andere sind (Oder die Motoren waren billig mit viel Toleranzen, dann muss das f├╝r jede Lok idividuell erfolgen).